GERECHTE VERTEILUNG VON ARBEIT UND EINKOMMEN


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum Agenda Jugend ]

Abgeschickt von ljr - Projekt neXTgeneration am 03 Juli, 2004 um 10:28:03

Die zukunftsfähige Gesellschaft darf sich nicht mehr überwiegend an Erwerbsarbeit und Geldverdienen ausrichten. Soziales Engagement und ehrenamtliche Arbeit müssen eine Aufwertung erfahren und gleichwertig neben der Erwerbsarbeit stehen. Gleiches gilt für die Familienarbeit und den reproduktiven Bereich. Die Vorstellung »morgens bin ich Tischler-in, mittags Philosoph-in und abends Sänger-in« soll Realität werden. Alle sollen eine Arbeit haben, die ihre soziale und ökonomische Existenz absichert. Arbeit muss so verteilt sein, dass Freizeit, Arbeit und (Weiter)Bildung miteinander vereinbar sind.


Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum Agenda Jugend ]